Private Sexcam Amateure

Unter den englischen Angeboten zum kostenlos testen finden sich auch solche, bei denen private Sexcam Amateure als Camgirls arbeiten (also keine professionellen).

Hier bei Chaturbate kann sich Jeder anmelden und auch als Darsteller Geld verdienen. Die alten Grenzen zwischen „Zuschauer sein“ oder „Camgirl / boy sein“ sind hier aufgehoben.

Chaturbate ist kostenlos, wer chatten möchte, muss sich kurz per eMail registrieren. Die privaten Sexcam Amateure verdienen Geld, indem ihnen Trinkgeld (token genannt) gegeben wird. Daher findet ihr auch in den Chaträumen dann die Anzeige, wie viel Trinkgeld schon gegeben wurde und was die Girls tun, wenn die vorher von ihnen festgelegte Summe zusammen gekommen ist. Probiert es einfach selbst aus.

Hier bei Chaturbate kann Jeder mitmachen, der möchte. Viele andere, auch internationale, Anbieter arbeiten mit Studios, da sie dort professionelle Frauen für ihre Shows bekommen. Das ist natürlich immer eine gute technische technische Qualität und auch eine gute Stripshow, aber viele Männer möchten nun mal lieber mit Frauen chatten, die dies privat machen.

Die Grenzen zwischen den Laien (Amateuren) und den professionellen Camgirls sind da allerdings fließend. Es gibt durchaus Frauen, die als private Sexcam Amateure angefangen haben und dann, als sie erfolgreicher wurden, sich immer mehr zum „Profi“ gemausert haben. Wer 8 Stunden täglich an der webcam sitzt und chattet, macht damit ja quasi schon einen Full – time Job.